0
Backup: So sichern Sie komfortabel und sicher Ihre Daten

Backup: So sichern Sie komfortabel und sicher Ihre Daten

Immer wieder fragen uns Kunden wie man ein Backup machen kann? Nach dem Massendefacement vom 25.2. wurde uns klar, dass die meisten Kunden keine Sicherungskopie Ihrer Serverdaten erstellen.

Dabei gibt es verschiedene Wege bei p1Hosting.de Backups zu erstellen. Es gibt, wie immer, viele Wege die zum Ziel führen. Wir beschreiben einen ganz einfachen. Wie, der Hoster macht keine Backups?

Ja, Sie müssen selbst ran. Natürlich machen wir Backups der Server. In den meisten Fällen ist das auch komplett ausreichend. Allerdings kann immer etwas schiefgehen, und dann geht es eben auch schief. Wir können für Datenverlust nicht haften. Daher haben wir per AGB festgelegt: Der Kunde ist für die Sicherung seiner Daten verantwortlich.

3 Wege um Sicherungskopien anzulegen
Jeder Kunde benötigt also eine eigene Strategie um seine Daten zu sichern. Wir helfen gern dabei die passende zu entwickeln und umzusetzen. Im Folgenden finden Sie Erläuterungen um automatisch Backups anzulegen und diese zu archivieren.
– 3.1 Backups in Plesk Kundencenter machen
– 3.2 Plugin für WordPress verwenden
– 3.3 den Premiumbackup p1.BACKUP service nutzen

3.1 Wie mache ich ein Backup im Plesk Kundencenter?

Eine sehr einfache Möglichkeit eine Datensicherung zu machen ist, sie von Plesk ausführen zu lassen. Jeder Kunde kann sich dazu mit seinen Zugangsdaten ins Plesk Kundencenter einloggen und im Menü  „Websites & Domains“ den Punkt „Backup-Manager“ wählen. Leider lässt sich dieses Backup nicht automatisch erzeugen.

Wenn man diese Datensicherung lokal ablegen möchte können Sie diese im “Backup-Manager” einfach auf Ihren PC Downloaden, dazu finden Sie im Backup-Manager eine Auflistung der Backups, mit einem Grünen Pfeil auf der rechten seite. Klicken Sie auf den Grünen Pfeil und Sie können das gewünschte Backup downloaden.

Für die Wiederherstellung dieser Daten muss man lediglich auf das Backup klicken und die gewünschte Version wiederherstellen, hier haben Sie auch die möglichkeit die heruntergeladenen Backups wieder hoch zu laden.

3.2 So machen Sie ein Backup von WordPress

Als WordPress-Benutzer kann man auch in Sachen Backup auf Plugins zurückgreifen. Das Plugin unserer Wahl für die Datenbanksicherung ist WP DB-Manager. Wer alle anderen Daten gleich mitsichern möchte, findet mit dem Plugin Dropbox Backup & Restore eine Lösung. Hiermit lässt sich WordPress auch nach Dropbox oder amazon S3 sichern.

3.3 Backup und Restore ganz sorgenfrei

Desweiteren bieten wir mit p1.BACKUP einen Backupservice an. Über den Tag verteilt sichern mehrere Backuprechner die Daten aus Mail, Datenbanken und Webinhalten. Diese werden versioniert abgelegt und können bis zu 7 Tage lang aufgehoben werden. Sie erhalten Zugriff auf ein Verzeichnis welches den Stand jeden Monat archiviert und Sie per eMail informiert wo die Daten abgelegt werden. Im Schadensfall bekommen Sie Zugriff auf die ständig angelegten Backups und können einen Zustand innerhalb der letzten 7 Tage wiederherstellen, ganz ohne Zusatzkosten.

Hilfe ist immer da!

Unter “Kontakt” finden Sie unseren direkten Kontakt zum Support, falls Sie Fragen zu den einzelnen Backupmöglichkeiten haben. Egal für welche Methode der Datensicherung Sie sich entscheiden, wichtig ist Sicherungskopien zu machen. Gern beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich zu Ihrer persönlichen Backupstrategie.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.